Ein Blick in ernährungsmedizinische Ratgeber kann ganz schön für Verwirrung sorgen und das Ernährungskonzept ins Wanken bringen. Fachleute wollen ihre Kompetenzen beweisen, führen hochkomplizierte Studien durch und präsentieren Aussagen wie Ernährungskonzep

  • Joghurt mit Früchten ist schlecht für den Darm,
  • Milch hat extrem schlechte Auswirkungen auf die Gesundheit,
  • Weizen ist nicht nur schädlich sondern macht auch noch dumm…

Keine Frage, es ist großartig, dass im Bereich der Ernährung so viel geforscht wird, kaum zu glauben, aber die Ernährung ist noch immer eines der rätselhaftesten Gebiete der Forschung. Ein Trend der zu Beobachten ist fokussiert auf die Darmgesundheit, vielleicht hast du auch schon von dem Buch „Darm mit Charme“ gehört, in dem ganz ausführlich die Wirkung von Nahrung auf unseren gesamten Körper analysiert wird und ebenso das Bauchgehirn thematisiert wird. Ein sehr spannendes Buch, wenn du zu denjenigen gehörst die alles ganz genau wissen wollen! Ernährungskonzept

Alles wissenschaftlich bestätigt 

Manchen Hinweise der Ernährungsmediziner stehe ich allerdings kritisch gegenüber, überhaupt wenn noch ein relativ geringes Grundwissen der gesunden Ernährung und der menschlichen Physiologie vorhanden ist. Dir hat sich vielleicht auch schon einmal die Frage gestellt wem du denn nun glauben sollst, Person A stellt eine Hypothese auf und Person B sagt genau das Gegenteil, beide wissenschaftlich bestätigt. Ich gebe dir den Tipp: verliere dich vorerst nicht in diesen Kleinigkeiten! Ernährungskonzept

Regelmäßig werde ich mit Fragen wie ist Milch wirklich so schädlich konfrontiert oder mir wird ein abwertender Blick zugeworfen wenn ich normale Milch für meinen Cafe benutze, denn als Ernährungscoach muss ich doch wissen, dass die Milch so ungesund ist. Ernährungskonzept

Doch wie bereits im vorherigen Absatz erwähnt, das sind Kleinigkeiten die auch nicht zu 100% belegt sind, konzentriere dich also erstmal darauf wie das große ganze Konzept der gesunden Ernährung funktioniert. Wenn du die Leitsätze der Vollwerternährung noch nicht kennst, dann klicke hier. Du kannst dir das vorstellen wie beim Autofahren, wenn du Autofahren lernst bist du anfangs noch damit beschäftigt zu schalten und die Funktionen alle kennenzulernen, dich also voll und ganz auf das Fahren zu konzentrieren, die Geschwindigkeit kommt später dazu. Ernährungskonzept

„Baby Steps“ für die extra Portion Motivation

Die Ernährung umzustellen klingt manchmal wie eine große Herausforderung, so viel zu beachten, so viel neues zu lernen, wie soll ich das nur schaffen?
Ich kann dich beruhigen, erst mal runter vom Gas, und eins nach dem anderen in den Alltag integrieren. Die Vorstellung ein ganzes Haus zu bauen ist auch schwieriger vorstellbar als erst einmal das Badezimmer neu zu gestallten und mit der Ernährung ist das nicht anders.
Ein erster Schritt könnte sein deinen Tagesstart also das Frühstück zu optimieren, alles andere bleibt derweil so wie es vorher war. Im Zusammenhang zu diesem Artikel sage ich dir auch, dass es vollkommen ok ist ein Joghurt mit Früchten zu frühstücken, wenn das im Augenblick das einzige vorstellbare gesunde Frühstück ist dann soll das so sein! Ernährungskonzept
Lass also erst einmal die „wichtigsten“Dinge zur Routine werden bis du irgendwann nicht mehr darüber nachdenken musst und sie Automatismen geworden sind. Dazu nenne ich gerne den Ampeleffekt. Wenn du vor einer roten Ampel stehst musst du auch nicht mehr darüber nachdenken ob du nun gehen darfst oder stehen bleiben musst. Wenn also dein Frühstück gut funktioniert kannst du dich dem nächsten Meilenstein widmen beispielsweise dem Mittagessen usw. Ernährungskonzept

Fazit

Die Wissenschaft ist ständig dran an der Entwicklung von neuen ernährungsbezogenen Studien. Diese können manchmal ziemlich verwirrend wirken, überhaupt wenn du dich ohnehin schon mit deiner Ernährung quälst sind die Experteninfos manchmal wirklich deprimierend. Meine Empfehlung liegt dahingehend auf dem Fokus des großen ganzen Ernährungskonzepts. Wenn die Basics der Vollwertigen Ernährung einmal Routine geworden sind, dann kannst du dich der Königsklasse widmen und mit neuesten Studien experimentieren, dein  Hauptziel sollte immer in Richtung einem guten Körpergefühl gehen 🙂 Ernährungskonzept

IMG_0965

War dieser Artikel hilfreich?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.