Hallo lieber Leser!

Fast-Food also das schnelle essen ist mittlerweile verrufen. Fast-Food gilt als fett und ungesund. Muss nicht sein, ich werde hier mit dir meine Sammlung an gesunden Fast-Food Rezepten teilen die lecker und gesund sind. Aja und ich sollte noch erwähnen, dass sie alle ca in 10 Minuten fertig sind :). Ich wünsche dir viel Spaß beim durchblättern und nachmachen und würde mich natürlich über einen Kommentar freuen.

IMG_0965

Zutaten (1 Person):

  • 1/2 Grünkohl
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Apfel
  • Lemon Ingwer Salatdressing von Phunky Monkey
  • Etwas Butter oder Olivenöl zum braten
  • Gewürze: Salz, Ingwerpulver, Zimt

Zubereitung

Die Süßkartoffel dämpfen, je nach Größe braucht diese zwischen 25-35 Minuten bis sie durch ist.
In der Zwischenzeit die abgezupften und Kohlblätter blanchieren (Also für ca. 5min ins kochende Salzwasser legen), danach kannst du die Blätter zusammenrollen und in Streifen schneiden.
Den Kohl mit dem Dressing übergießen.

Die Süßkartoffel schälen und schneiden sowie den Apfel in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Dann fehlen nur noch die Gewürze und fertig ist das winterliche Superfood.

 

 

Zutaten:

  • Salat (vorzugsweise Rucola)
  • Rote Rüben (frisch oder aus dem Glas)
  • Feigen
  • Feta Käse
  • Chia Samen

 

Zutaten:

  • Salat
  • Kürbis
  • Chia Samen
  • Lemon Ingwer Salatdressing von Phunky Monkey
  • Gewürze: Muskatnuss, Ingwer, Zimt
  • Etwas Butter oder Olivenöl zum braten

Zubereitung

Kürbis schneiden oder wenn es ganz schnell gehen soll einfach einen bereits vorgeschnittenen kaufen und in einer Pfanne mit etwas Wasser ca. 15 min dünsten. Gewürze hinzugeben. Wenn das Wasser verdunstet ist dann etwas Öl erhitzen und den Kürbis braten

Salat waschen und dressen, Chia Samen darüber streuen und den Kürbis hinzufügen, fertig ist der herbstliche Kürbissalat ☺️

 

Zutaten:

  • Kichererbsen 
  • Letscho
  • frische Tomaten
  • frische Paprik

Zubereitung

Das tiefgefrorene Letscho wie auf der Packung beschrieben aufkochen

Kichererbsen waschen und in den fertig aufgekochten Letscho Topf dazugeben und einmal umrühren

Frische Paprika und Tomaten waschen, schneiden und auch im Topf einmal umrühren

Fertig ist das super schnelle und trotzdem gesunde Kichererbsenragout ☺️

 

headerfeigensalat

 

feigensalat

Zutaten:

  • Salat
  • Quinoa gepufft
  • Feigen
  • Himbeeren
  • Halloumi
  • Himbeere Schwarzer Pfeffer Salatdressing von Phunky Monkey

Zubereitung

Salat waschen und dressen

Halloumi anbraten

Feigen aufschneiden und Beeren waschen

Alle Zutaten in den Salat mischen und genießen ☺️

couscoussalatheader

 

couscoussalat

Zutaten:couscoussalat2

  • Salat
  • Frühstücks CousCous
    (es kann natürlich auch ganz normaler Cous-Cous verwendet werden)
  • Tomaten
  • Avocado
  • getrocknete Mangostücke
  • Lemon Ingwer Salatdressing von Phunky Monkey

 

Zubereitung

Cous-Cous mit heißem Wasser aufgießen und ziehen lassen

Tomaten und Avocado aufschneiden

Salat waschen und dressen

Alle Zutaten in den Salat mischen und genießen ☺️
gemüsesalatzutaten

2 thoughts on “Fast-Food = ungesund ?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.