Der Sommer rückt immer näher, die Temperaturen zeigen Shorts an und auch der etwas verstaubte Bikini wird langsam aus Kasten geholt. Der Gedanke an Sommer, Sonne Sonnenschein und Bikini tragen löst bei den einen nun ein wohliges Glücksgefühl aus, bei den anderen ist Panik angesagt. Der halbnackte Körper lädt gerade dazu ein kritisiert zu werden. Der Bauch zu dick, die Oberschenkel zu schlaff, der Hintern zu groß.

Wie oft war der große Wunsch schon da, sich in der eigenen Haut endlich richtig wohlzufühlen? Wohl kaum noch zählbar. So schnell eine Diät in die Tat umgesetzt wird so langsam arbeiten wir daran uns wirklich zu akzeptieren wie wir sind und aussehen. So kommt es, dass der Wunsch vom guten Körpergefühl von Jahr zu Jahr nur Wunsch bleibt.

Den Mut fassen den Wunsch in die Realität umzusetzen

Letzte Woche bei schönem Wetter zog es mich raus in die Stadt. Ein bisschen durch die Geschäfte schauen und die neuen Modetrends unter die Lupe nehmen. Da sah ich ihn dann, den perfekten Bikini. Gesehen, genommen, anprobiert. Der Blick in den Spiegel nahm dem Bikini leider jegliche Schönheit. Mein innerer Kritiker schrie nur noch ganz laut OMG!! Ein Gefühl von Entsetzen und ein rauchender Kopf voller Diätpläne brachten mich zur Verzweiflung. Nachdem ich wusste, dass ein Schreikrampf in einem Kleidungsgeschäft wenig positive Aufmerksamkeit mit sich bringen würde entschied ich mich für die Variante umziehen, Geschäft verlassen durchatmen. Durchatmen, hinsetzen, nachdenken. Was war da gerade nur passiert? In Situationen der puren Verzweiflung erinnerte ich mich gerne zurück an den Satz den ich in einem Persönlichkeitsentwicklungsseminar gehört habe: „Dein Gehirn funktioniert wie Google. Wenn du eine Suchfrage eingibst findet es Antworten.“

Lange Zeit arbeitete ich hart um meine Selbstzweifel endlich loszuwerden, eine gesunde Ernährung in meinen Alltag zu bringen und einem umfangreichen Sportprogramm zu folgen wofür? Um mich in meiner Haut wohlzufühlen. Und was tust du sonst noch für ein gutes Körpergefühl? Ja was gibt es da sonst noch an Möglichkeiten?

Bekanntlich sind es ja die Kleinigkeiten die große Veränderung schaffen, was könnte ich also täglich tun um mich wohler in meiner Haut zu fühlen?

  • Pflegen: Mein Alltagswundermittel gegen ein schlechtes Körpergefühl widme ich der Pflege. Eincremen, schminken, etwas Schönes anziehen. Gerade wenn wir unzufrieden mit uns sind meiden wir den Blick in den Spiegel oder verdecken unseren Körper in weiter Kleidung. Diese „Aufgaben“ erfordern eine Auseinandersetzung und direkte Konfrontation mit deinem Aussehen.
  • Meditieren: Der Alltagswahnsinn lässt uns so oft im Kopfgefängnis verharren. Dass wir noch einen Körper haben ist schnell mal vergessen. Schon das reine bewusste Ein- und Ausatmen hat meditativen Charakter. Es lässt dich nämlich bewusst deinen Körper spüren. Schau nach wie es dir gerade geht, wie sich dein Körper anfühlt. Wie soll es sonst möglich sein sich in etwas wohlzufühlen was eigentlich fremd ist.
  • Yoga: Die Stärke und Balance die du im Yoga aufbaust überträgt sich nach meinem Wissen auch auf den Geist. Bei den Meisten Yoga Übungen spüre ich so stark wie bei keinem anderen Sport die Kraft und Ruhe meines Körpers. In einer Yoga-Stunde wird meiner Erfahrung nach nicht geredet. Du bist deinem Körper überlassen und darfst dich mit ihm auseinandersetzen.

Meine Geschichte ist nur eine Geschichte von unzähligen verzweifelten, jungen Frauen die den Tränen nahe sind beim Anblick ihres Spiegelbilds. Der innere Kritiker kann so hart zu uns und oftmals denken wir, dass er die Macht über uns hat. Doch glücklicherweise ist dem nicht so. Wenn wir uns einmal dessen bewusst sind, dass die kritische Stimme in unserem Oberstübchen etwas ist, worauf wir Einfluss nehmen können, haben wir schon gewonnen. Selbstliebe und das Wohlfühlen in der eigenen Haut ist harte Arbeit die sich lohnt. Mit kleinen Schritten im Alltag können wir den Fokus verlegen, wir geben dem Wohlgefühl Macht und Größe, und stellen den inneren Kritiker damit vollkommen in den Schatten.

Ich hoffe meine kleinen Alltags-Tipps können auch dir mehr Wohlbefinden bringen und wünsche dir alles Liebe,

IMG_0965

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.